Gesundheitsförderung durch gesetzliche Krankenkassen

Ein neues Jahr hat begonnen und viele der gesetzlichen Krankenkassen werben mit geschrumpften Beitragssätzen. Jedoch ist das nicht für jeden Versicherten das ausschlaggebende Kriterium seiner Mitgliedschaft. Viel individueller gestalten sich die Bonusprogramme der jeweiligen Anbieter. Im Bereich Fitness, Prävention und Gesundheit ergibt es Sinn, die kleinen Unterschiede differenziert zu betrachten.

Wir haben für Euch einige Krankenkassen genauer angeschaut und wollen anhand dessen zeigen, dass es manchmal auch auf die kleinen Unterschiede ankommt und ein Bonusheft nicht unbedingt ein schnödes Überbleibsel aus vergangenen Zeiten sein muss.
Erster Betrachtungsgegenstand sind die IKK classic und die TK. Ihre Bonusprogramme für Kurse zur individuellen Gesundheitsförderung beinhalten die Förderung von maximal zwei Kursen pro Jahr, mit einem Bonus von je 75 € bis zu 90 €. Es gibt außerdem ein Bonusheft für Gesundheitsuntersuchungen. In diesem wird auch der Besuch im Fitnesscenter vermerkt und jährlich abgerechnet. Wichtig ist hierbei allerdings, dass der Besuch eines Fitness-Studios allein nicht ausreicht, um über das Bonusheft Gelder erstattet zu bekommen. Es ist notwendig zwei bis drei weitere Präventivmaßnahmen bestätigen zu lassen, z.B. die regelmäßigen Untersuchung beim Zahnarzt.
Im Gegensatz dazu verrechnet die DAK-Gesundheit die Mitgliedschaft in einem Fitnesscenter in Form von Checks. Bei dieser Verfahrensweise gilt ein Check als Abbild der sportlichen Aktivität im Zeitraum von 6 Monaten und zählt 5 €. Dazu kommt eine Erstattung von absolvierten Kursen von bis zu 75 € sowie oftmals eine zusätzliche Auszahlung von 10 €, da auch Sport-, Rehasport- und anderweitige Rehabilitationskurse im Bonusheft vermerkt und angerechnet werden.

Wer die angebotenen Kurse im Fitnesscenter nutzt, kann sich online bei der zentralen Prüfstelle Prävention informieren. Diese Plattform wurde von Krankenkassen ins Leben gerufen und enthält eine Auflistung zertifizierter Kurse. Wenn sich dein angebotener Kurs oder Trainer als zertifiziert ausweist, wird dieser Kurs ebenso angerechnet wie ein Kurs in einer Rehabilitationseinrichtung.
Ein Bonusheft bietet allen Gesundheits- und Fitnessorientierten und denen die es werden wollen eine gute Möglichkeit, die angebotenen Präventivmaßnahmen im Blick zu behalten und für das eigene Wohl in jeglicher Hinsicht zu nutzen. Und etwas Geld für das ein oder andere Sportutensil ist auch gewiss.

Kleiner Tipp: Wer sich nicht endlos durch Webseiten quälen will, bekommt auch telefonisch eine kostenfreie und sehr freundliche Auskunft.

 

Tags:

© 2018 kopfreich ® All rights reserved

Bitte logge dich mit deinen Zugangsdaten ein

oder    

Login-Daten vergessen?

Create Account